Geborgenheit geben

Besondere Pflege für Mamas besondere Bedürfnisse

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit. Alles verändert sich – nicht nur im Bauch, sondern auch im Kopf. Manchmal ist schwanger sein auch ganz schön anstrengend! Dann ist es wichtig, dass Du nicht nur an Dein Baby, sondern auch an Dich denkst. Gönne Dir immer mal wieder die eine oder andere Extraportion Pflege. So tust Du Dir Gutes und kannst der Entstehung von Dehnungsstreifen vorbeugen.

WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT

Dehnungsstreifen sind kleine Risse im Bindegewebe – sie entstehen, wenn die Haut in kurzer Zeit stark gedehnt wird. Damit die Haut an Bauch, Hüften und Brust die Schwangerschaft ohne sichtbare Folgen übersteht, haben wir hier ein paar Tipps für Dich zusammengestellt. Sie können Dir helfen, Dehnungsstreifen von Anfang an vorzubeugen:

  • Regelmäßige Massagen mit unserem Schwangerschafts-Pflegeöl oder unserer Schwangerschafts-Pflegecreme verbessern die Elastizität der Haut und regen ihre Spannkraft an.
  • Am Bauch wird die Haut besonders strapaziert. Es kann zu Spannungsgefühlen und Juckreiz kommen. Jetzt hilft eine kühle Dusche! Und danach? Verwöhnen nicht vergessen! Unser sanosan mama Schwangerschafts-Pflegeöl oder unsere Schwangerschafts-Pflegecreme versorgen Deine Haut mit wertvoller Feuchtigkeit und machen Sie weich und elastisch.
  • Versuche, nicht zu schnell zuzunehmen. Je mehr Körperumfang, desto stärker wird Deine Haut gedehnt. Mache aber bitte auch keine Diäten, wenn ein Baby unterwegs ist.
  • Eine ausgewogene Ernährung kann das Bindegewebe unterstützen.
  • Sanfte Sportarten wie Yoga oder Schwimmen kurbeln die Durchblutung an und schützen das Gewebe.

NACH DER GEBURT

Wer sich nach der Geburt wieder fit fühlen möchte, der braucht vor allem Geduld. Denn der Körper benötigt Zeit, um sich zu regenerieren – und zwar in etwa so lang, wie die Schwangerschaft gedauert hat. Lasse Dich aber auch nicht entmutigen: Mit einem ausgewogenen Programm aus richtiger Ernährung, Massagen und Bewegung bringst Du Deine Figur wieder in Form!

Sanfte Massagen helfen dem Gewebe bei der schonenden Rückbildung, denn sie regen Durchblutung, Stoffwechsel und Immunsystem an.

Du hast mit Dehnungsstreifen zu kämpfen? Das ist schade, aber kein Drama. Unser hocheffektiver Dehnungsstreifen-Minimierer wirkt nachweisbar und kann das Erscheinungsbild Deiner Haut entscheidend verbessern.

ANLEITUNG ZUR ZUPFMASSAGE

Mit der Zupfmassage sollte spätestens im dritten Monat begonnen werden, damit sie wirkungsvoll ist. Etwa einen Monat vor dem Geburtstermin empfehlen wir, den Bauch nur noch sanft mit sanosan mama Schwangerschafts-Pflegeöl oder Schwangerschafts-Pflegecreme zu massieren und nicht mehr zu zupfen. Die Zupfmassage sollte idealerweise zweimal täglich angewendet werden. Du neigst zu vorzeitigen Wehen? Dann ist es besser, auf die Bauchmassage zu verzichten. Falls Du nicht sicher bist, frage Deine Hebamme oder Deine/n Ärztin/Arzt.

  • Erwärme unser sanosan mama Schwangerschafts-Pflegeöl oder unsere Schwangerschafts-Pflegecreme in den Händen und verteile das Produkt sanft auf Deinem Bauch.
  • Lege die Hände parallel zueinander auf den Bauch und gleite mit den Fingerspitzen sanft von unten zum Nabel und weiter zu den seitlichen Bereichen des Bauches.
  • Nehme kleine Hautrollen zwischen Daumen und Zeigefinger und „zupfe“ sie vorsichtig nach oben. Je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten ist, desto kleinere Hautrollen zupfen.
  • Massiere Stück für Stück den gesamten Bauch. Spare dabei den Bereich in der Nähe des Schambeins aus, um die Gebärmutter nicht zu reizen. Die Massage sollte angenehm sein und nicht wehtun.

ANLEITUNG ZUR BRUSTMASSAGE

Die Haut an der Brust dehnt sich in der Schwangerschaft ebenfalls stark. Daher empfehlen wir Dir eine gezielte Pflege mit unserem Schwangerschafts-Pflegeöl. Das Öl in kreisenden Bewegungen spiralförmig vom Brustansatz zur Brustmitte hin einmassieren. Den Bereich der Brustwarzen aussparen.

ANLEITUNG ZUR HÜFTMASSAGE

Auch Hüfte, Gesäß und Oberschenkel sollten in die tägliche Massage integriert werden. Nach der Geburt unterstützen Massagen die Rückbildung des Gewebes.